Die Ureinwohner Mexikos, die Olmeken bezeichneten die Kakaopflanze als cacao, kakawa ausgesprochen. Die Maya verwendeten den gleichen Begriff später auch für den Kakaobaum auf den Plantagen. Die Spanier aber waren es letztendlich, denen wir den heutigen Begriff Schokolade verdanken. Sie konnten das mexikanische Wort nicht aussprechen und adaptierten es einfach an ihre Sprache. Die Worte chocol für heiß und atl für Wasser ergaben schließlich den Begriff chocolate. Dieser wird noch heute in der spanischen und portugiesischen Sprache, aber auch im Englischen verwendet. Das deutsche Wort ist daran angelehnt: Schokolade. Werbung: Prepaid Telefonkarten und Prepaidkarten für Gespräche ins Ausland.

Wenn der liebe Gott uns alle schlank haben wollte,
hätte er nicht die Schokolade erfunden...